Română / English
Europäisches Theaterfestival Eurothalia

24. September 2022 16:30-18:00, Studiosaal des Ungarischen Staatstheaters Temeswar "Csiky Gergely"

Filmvorführung ”Wie der Vogel am Zaun” von Thomas Ciulei & Q&A

Ein Geisterdorf in Europa. Weidenthal (rumänisch Brebu Nou) liegt im südwestlichen Teil Rumäniens in 800 Metern Höhe der Semenic-Gebirge. 

Thomas Ciulei wurde in Bukarest geboren und studierte an den Filmhochschulen in New York und München. Zu seinen international vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmen zählen "Wie der Vogel am Zaun", "Grațian", "Asta e" (Das ist es) und "Podul de flori" (Die Blumenbrücke). Seine Filme wurden vom deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt, der deutsch-französische Kulturkanal "Arte" widmete Thomas Ciulei eine Sondersendung. Die Themen seiner Filme sind eng mit der Wirklichkeit Rumäniens und jener der Republik Moldau verknüpft. Thomas Ciulei produzierte unter anderem die Filme "Matei, copil de miner" (Matei, Bergmannskind) und "Dumnezeu la saxofon, dracu la vioară" (Gott am Sxofon, der Teufel an der Geige).


Ein Geisterdorf in Europa. Weidenthal (rumänisch Brebu Nou) liegt im südwestlichen Teil Rumäniens in 800 Metern Höhe der Semenic-Gebirge. Vor wenigen Jahrzehnten zählte es noch eine große Bevölkerung, heute gilt es jedoch als ein Geisterdorf. Die Bewohner waren Deutschböhmen, deren Vorfahren Anfang des 19. Jahrhunderts im Zuge der österreichischen Siedlungspolitik hier sesshaft wurden. Nach Einführung der Reisefreiheit Ende 1989 begann eine Ausreisewelle nach Deutschland. Als Letzte gehen die Alten. Nach der Wende verschwindet auch die ganze böhmische Bevölkerung Weidenthals. Der Film ist ein dramatisches Dokument dieses Aufbruchs. Was über Jahrhunderte zusammenhielt, zerfällt in ein paar Jahren. 

Auseinandersetzungen?