Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

DSTT-Schauspieler zu den UNITER-Debütpreisen 2017 nominiert

21. Februar 2017

Der Schauspieler des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT) Radu Brănici wurde zum Debütpreis der Gala des Rumänischen Theaterverbandes (UNITER) 2017 nominiert, für seine Darstellung in der Rolle Moritz aus der Inszenierung „Frühlings Erwachen” von Frank Wedekind, unter der Spielleitung von Charles Muller.

Der am 3. Juli 1993 in Arad geborene Brănici spielte Theater schon während seiner Hermannstädter Schulzeit, im Rahmen der besuchten Optionalfächer, unter der Anleitung des Schauspielers Franz Kattesch. Zugleich nahm er an Schul- und Jugendtheaterfestivals in Temeswar, aber auch in Kroatien teil. Anschließend studierte er Schauspiel an der deutschen Abteilung der einschlägigen Fakultät innerhalb der Temeswarer West-Universität. 2014 und 2015 beteiligte er sich an den Sommerschulen des DSTT in Wolfsberg. Seit September 2015 ist Radu Brănici festes Mitglied des DSTT-Ensembles. Außerdem wirkte er auch an Musikprojekten zusammen mit der Komponistin Ada Milea mit.

Die diesjährige UNITER-Nominierungsjury bestand aus den Theaterkritikern Monica Andronescu, Alice Georgescu und Mircea Morariu. Weitere Debütpreisnominierungen erhielten die Schauspieler Lavinia Pele und Iustinian Turcu, für ihre Darstellungen am Tony-Bulandra-Theater in Târgoviște, bzw. an der deutschen Abteilung des Radu-Stanca-Nationaltheaters Hermannstadt.

Die 25. Gala der UNITER-Theaterpreise findet am Montag, den 8. Mai 2017, im Nationaltheater „Mihai Eminescu” aus Temeswar statt.

Andreea Andrei

Dramaturgin

Im Bild: Radu Brănici in der Inszenierung „Frühlings Erwachen”, einer Produktion des DSTT. Für Medien- oder Werbezwecke freigegeben, einschl. für Online-Medien.

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!