Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

„Detașat” – die neueste Produktion des Reactor-Vereins zu Gast im DSTT

7. November 2017

Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) ist Gastgeber für die neueste Produktion des Vereins ”Reactor de creație și experiment” aus Klausenburg. Die Aufführung „Detașat” [„Versetzt”] von Alexandra Voivozeanu, unter der Spielleitung von Cristian Ban, findet

am Freitag, den 10. November 2017, um 19,30 Uhr
im Saal des DSTT statt.
Aufführung in rumänischer Sprache.


Der Text der Aufführung „Detașat” wurde von Alexandra Voivozeanu geschrieben. Für Spielleitung und Bühnenbild zeichnet Cristian Ban. Die Besetzung besteht aus den Spielern Alexandra Caras, Cătălin Filip und Lucia Mărneanu. Die Collage „Detașat” umfasst fiktionalisierte Geschichten von in der deutschen Bau- und Fleischindustrie arbeitenden Rumänen, samt Erklärungen zum Migrationssystem durch zeitweilige Versetzung und samt persönlichen Rückblenden der Betroffenen. Im Vordergrund steht die Geschichte einer Frau, die in einem Schlachthaus in Deutschland arbeitet, und schließt sowohl die Geschichte ihrer Abreise ins Ausland ein, ihre Hoffnungen, bzw. was sie in Wirklichkeit vorfindet, als auch die Perspektive Anderer (wie z.B. der wirtschaftlichen Akteure), die ihre Migration zu materiellen Zwecken ausnutzen.

Das Stück „Detașat” wurde in diesem Sommer im Rahmen des Projektes „Drama 5 – Residenz für szenisches Schreiben” konzipiert. Einen Monat lang nahmen sechs Autoren im Rahmen des vom Reactor-Verein organisierten Projekts an Treffen mit der Mentorin Alina Nelega, an Diskussionen und Lesungen teil. Das Resultat: sechs Theaterstücke mit verschiedenen Themen und Herangehensweisen, die aber aktuelle und für ihre Autoren relevante Fragen aufwerfen. Fünf dieser Stücke wurden in wöchentlichen Lesungen in der Klausenburger Cărturești-Buchhandlung vorgestellt, das sechste wurde zur Inszenierung von Regisseur Cristian Ban ausgewählt, worauf die Premiere am 1. November im Reactor in Klausenburg stattfand.

Im Rahmen dieser Tournee wird die Aufführung auch am Nationaltheater „Marin Sorescu” in Craiova am 12. November und am Centrul de Teatru Educațional Replika in Bukarest am 14. November gezeigt.

Dieses Kulturprojekt wird von der Nationalen Kulturfondsverwaltung (AFCN) und dem Bürgermeisteramt sowie dem Stadtrat von Klausenburg / Cluj-Napoca teilfinanziert.
Das Projekt entspricht nicht unbedingt dem Standpunkt der Nationalen Kulturfondsverwaltung. AFCN ist nicht für den Inhalt des Projekts oder die Art und Weise, wie die Projektergebnisse verwendet werden können, verantwortlich. Dies liegt vollständig in der Verantwortung des Empfängers der Finanzierung.
_______________________________________________________________
Karten können wie folgt erworben werden:
- an der Kasse des DSTT (Alba-Iulia-Stasse 2)
Öffnungszeiten: dienstags bis freitags: 10-15 und 17-19,
samstags: 10-15
sowie auch jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
- online auf den Seiten deutschestheater.ro und biletmaster.ro, wo die Karten auch gleich bezahlt und ausgedruckt werden können.



Foto: Aufnahme aus „Detașat”, einer Produktion des Vereins „Reactor de creație și experiment”. Frei für Medien- und Werbezwecke, einschl. für Online-Medien.

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!