Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Zwei Produktionen des Deutschen Staatstheaters Temeswar im Rahmen des Nationalen Theaterfestivals Bukarest (FNT) 2016

20. Oktober 2016

Das Deutsche Staatstheater Temeswar (TGST) nimmt am Nationalen Theaterfestival Bukarest 2016 mit zwei Produktionen teil:
„Die Fuchsiade“, nach Urmuz, eine Theaterinstallation erdacht von Helmut Stürmer, begleitet von Silviu Purcărete wird
Mittwoch, den 26. Oktober 2016, um 19 Uhr und Donnerstag, den 27. Oktober 2016 um 20,30 Uhr, im Saal des Odeon Theaters aufgeführt.
und die Produktion „Der kleine Prinz“, nach Antoine de Saint-Exupéry, in der Spielleitung von Peter Kerek wird
Freitag, den 28. Oktober 2016, um 18 und um 21 Uhr, im Saal des Odeon Theaters aufgeführt.
Die 26. Auflage des Nationalen Theaterfestivals Bukarest findet im Zeitraum 21. - 30. Oktober 2016 statt. Über die offizielle Auswahl teilt die Kritikerin und künstlerische Leiterin des FNT Marina Constantinescu folgendes mit: „Es nehmen 40 Produktionan aus dem ganzen Land teil, wichtige Namen, aber auch neue Namen, kleine Vorstellungen, Juwelen, aber auch grandiose Vorstellungen, Vorstellungen des Tanztheaters oder solche an denen Schauspieler vielleicht zum ersten Mal eine solche Erfahrung machen, sich anerkannter Namen der zeitgenössischen Tanz- szene anzuschließen. Weil dieser Festival die Werte des heutigen rumänischen Theaters zeigen möchte.“
Die Inszenierung „Die Fuchsiade“, nach Urmuz, hat im September 2015 im DSTT Premiere gefeiert und wurde seitdem mit zwei Preisen im Rahmen des Festivals der Rumänischen Komödie – festCo ausgezeichnet: der Preis für die beste Bühnenausstattung und der Preis für das beste Theaterevent. In dieser Inszenierung erhält das Raumkonzept eine völlig neue Dimension. Mit der „Fuchsiade“ bringt der Bühnen- und Kostümbildner Helmut Stürmer, unter der Mitwirkung des Spielleiters Silviu Purcărete, eine Hommage an den Schriftsteller Urmuz und dessen Zeitalter, die einen wichtigen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst und Literatur ausübten. Die umfangreiche Besetzung besteht aus fast allen Schauspielern des DSTT, ergänzt wurde das Team durch weitere Gastdarsteller, unter ihnen vier Schauspielerinnen vom Ungarischen Csiky-Gergely-Staatstheater Temeswar.
Peter Kerek unterzeichnet die Regie von „Der kleine Prinz“ und Iuliana Vîlsan die Ausstattung. Die Musik komponierte Vivi Stoleriu, die Dramaturgie übernahm Patricia Pandek. Die Besetzung umfasst alle Schauspieler des DSTT. Regisseur Peter Kerek schildert diese Geschichte phantasievoll und in eindrucksvollen Bildern, ohne dass die fast wortfreie Inszenierung der Poesie des Erzählten auf irgendeiner Weise schadet. Eine Aufführung für Kinder und gleichermaßen für Erwachsene, die nicht vergessen haben, was es heißt, ein Kind zu sein.
Weitere Details hier:
http://www.fnt.ro/Program/Fuchsiada/
http://www.fnt.ro/Program/Micul-Print/
Andreea Andrei – Pressereferentin
Odette Pârvulescu – Künstlerische Beraterin

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!