Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Zwei Produktionen des DSTT – in der offiziellen Auswahl des Nationalen Theaterfestivals 2016

4. Juli 2016
Zwei Produktionen des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT) aus der Spielzeit 2015/2016 wurden in die offizielle Auswahl des Nationalen Theaterfestivals (FNT) 2016 aufgenommen. Das Festival wird im Zeitraum 21. – 30. Oktober 2016 in Bukarest ausgetragen. Die offizielle Auswahl wurde am Montag, den 4. Juli 2016, von der Kritikerin Marina Constantinescu, der künstlerischen Leiterin des FNT, bekanntgegeben.

Somit sind Teil der diesjährigen FNT-Auswahl die Inszenierungen „Die Fuchsiade“ nach Urmuz, eine Theaterinstallation erdacht von Helmut Stürmer, begleitet von Silviu Purcărete und „Der kleine Prinz“, nach Antoine de Saint-Exupéry, unter der Spielleitung von Peter Kerek.

Das Nationale Theaterfestival, das im Herbst 2016 zum 26. Mal veranstaltet wird, ist das repräsentativste Theatertreffen Rumäniens, wodurch das inländische Theaterschaffen einer Spielzeit beleuchtet wird.

Mit der „Fuchsiade“ bringt der Bühnen- und Kostümbildner Helmut Stürmer, unter der Mitwirkung des Spielleiters Silviu Purcărete, eine Hommage an den Schriftsteller Urmuz und dessen Zeitalter, das einen gewichtigen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst und Literatur ausübte. Die Musik der Inszenierung wurde von Vasile Șirli komponiert, die Bühne ist ein Konzept von Helmut Stürmer, Kostüme schufen Corina Grămoșteanu und Helmut Stürmer. Die Videoprojektionen designte der Bühnenausstatter Andu Dumitrescu, die Masken wurden von Ilona Varga-Járó entworfen. Die Choreografie übernahm Florin Fieroiu. Die umfangreiche Besetzung besteht aus fast allen Schauspielern des DSTT, ergänzt wurde das Team durch weitere Gastdarsteller, unter ihnen vier Schauspielerinnen vom Ungarischen Csiky-Gergely-Staatstheater Temeswar.

Die Spielleitung von „Der kleine Prinz“ unterzeichnet Regisseur Peter Kerek und die Bühnenausstattung ist ein Konzept von Iuliana Vîlsan. Die Musik komponierte Vivi Stoleriu, die Dramaturgie übernahm Patricia Pandek. Die Besetzung umfasst alle Schauspieler des DSTT. Regisseur Peter Kerek schildert diese Geschichte phantasievoll und in eindrucksvollen Bildern, ohne dass die fast wortfreie Inszenierung der Poesie des Erzählten auch nur den geringsten Abbruch tut. Eine Aufführung für Kinder und gleichermaßen für Erwachsene, die nicht vergessen haben, was es heißt, ein Kind zu sein.

Andreea Andrei – Pressereferentin

Foto: Aufnahmen aus „Die Fuchsiade” und „Der kleine Prinz“ . Für Medien- und Werbezwecke freigegeben.

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!