Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Răzvan Mazilu inszeniert „Das Dschungelbuch” am Deutschen Staatstheater Temeswar

7. März 2017

Die neueste Produktion des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT) ist das Märchenmusical „Das Dschungelbuch”, in der Bühnenfassung, unter der Spielleitung und mit der Choreografie von Răzvan Mazilu.

Die Premiere findet am

Samstag, den 11. März 2017, um 18 Uhr statt.

Anschließend wird das Buch „Răzvan Mazilu. De la dans la musical” [„Răzvan Mazilu. Vom Tanz zum Musical”] vorgestellt. Der von Sanda Vișan verfasste und im Nemira-Verlag 2017 erschienene Band umfasst eine vielfältige Darstellung des Werkes und der künstlerischen Laufbahn von Răzvan Mazilu und beleuchtet u.a. auch seine Zusammenarbeit mit dem DSTT.

Die nächsten Vorstellungen finden am

Sonntag, den 12. März 2017, um 11 Uhr

Sonntag, den 12. März 2017, um 18 Uhr

Samstag, den 8. April 2017, um 18 Uhr

Sonntag, den 9. April 2017 um 11 Uhr

Sonntag, den 9. April 2017 um 18 Uhr statt.

Die Aufführungen sind im Saal des Deutschen Staatstheaters Temeswar angesetzt und werden ins Rumänische übertitelt.

Die Inszenierung basiert auf einer Adaption von Rudyard Kiplings Geschichten und umfasst auch musikalische Hits aus dem gleichnamigen Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1967, wie z.B. Probier’s mal mit Gemütlichkeit oder Ich möchte sein wie du. Der Autor der Inszenierung, Răzvan Mazilu, konnte nun vom DSTT zum zweiten Mal für eine Kooperation gewonnen werden, nachdem er 2014 hier das berühmte Musical „Cabaret” inszeniert hatte. Bühne und Kostüme zur neuen Produktion schuf Dragoș Buhagiar, unter der Mitwirkung von Ioana Popescu. Die Videoprojektionen entwarf Andrei Cozlac, das Light-Design Dragoș Buhagiar und Alin Popa, die Musikproduktion übernahm Alexei Țurcan. Für die musikalische Einstudierung wurde Roxana Ardeleanu verpflichtet. Die berühmten Rollen Baloo und Bagheera werden von den DSTT-Schauspielern Harald Weisz und Daniela Török dargeboten. Die umfangreiche Besetzung besteht aus fast allen Schauspielern des DSTT, ergänzt wurde das Team durch weitere Gastdarsteller, unter ihnen auch drei Kinder und acht Mitglieder des Balletts der Rumänischen Nationaloper Temeswar.

Der Tänzer, Choreograph und Regisseur Răzvan Mazilu hat den zeitgenössischen Tanz und das Musical auf den Bühnen Rumäniens gefördert, indem er verschiedene Stilrichtungen – von Tanz und Theater, über Musical und Tango bis hin zu Cabaret und Klassik – bediente. Er erhielt u.a. den Darstellerpreis der Pariser Staatsoper beim Internationalen Ballettwettbewerb 1996 und wurde 2004 vom Rumänischen Staatspräsidenten mit dem Orden für kulturelle Verdienste im Rang eines Kavaliers ausgezeichnet. 2007 erhielt er auch den Sonderpreis des Rumänischen Theaterverbandes UNITER für Choreographie.

Im Vordergrund des „Dschungelbuches“ steht der Junge Mowgli, der im indischen Dschungel von Wölfen aufgezogen wurde. Seine Freunde, der weise Panther Bagheera und der lustige Bär Baloo, warnen ihn vor der lauernden Gefahr: der Tiger Shere Khan sei nämlich in jene Gegend zurückgekehrt. Obwohl Mowgli gerne weiter im Dschungel leben möchte, planen Bagheera und Baloo, ihn in ein benachbartes Dorf zu bringen. Es folgt ein abenteuerlicher Weg, auf dem Mowgli unter anderem dem Affenkönig Louie und der schlauen Schlange Kaa trotzen wird. Das Musical in der Inszenierung von Răzvan Mazilu und der bilderreichen Ausstattung von Dragoș Buhagiar erzählt, gleichermaßen für Kinder und Erwachsene, die bezaubernde Geschichte über Freundschaft, Liebe, Loyalität und Aufopferungsbereitschaft.

Karten könne wie folgt erworben werden:
- an der Kasse des DSTT (Alba-Iulia-Stasse 2)
Öffnungszeiten: dienstags bis freitags: 10-15 und 17-19,
samstags: 10-15
sowie auch jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
- online auf den Seiten deutschestheater.ro und biletmaster.ro, wo die Karten auch gleich bezahlt und ausgedruckt werden können.


Andreea Andrei - Dramaturgin

Odette Pârvulescu - Kulturmanagerin

Im Bild: Probeaufnahme aus „Das Dschungelbuch”, einer Produktion des DSTT. Für Werbe- und Medienzwecke freigegeben, einschl. für Online-Medien.

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!