Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Das Deutsche Staatstheater Temeswar beim Kurztheaterfestival in Oradea

26. September 2016


Das Stück „Eigentlich schön” von Volker Schmidt, eine Produktion des Staatstheaters Temeswar (DSTT), wird beim 22. Kurztheaterfestival in Oradea

am Donnerstag, den 29. September um 19,00 Uhr

im Kulturhaus der Gewerkschaften aus Oradea aufgeführt.


Das Kurztheaterfestival ist Teil des Internationalen Theaterfestivals Oradea, das vom 25. September bis 2. Oktober 2016 zum vierten Mal stattfindet. Dieses Jahr wurde die Auswahl vom Theaterkritiker Doru Mareș vorgenommen.


Der Text, die Regie und das Bühnenbild von „Eigentlich schön“ unterlagen dem Handwerk des Autors Volker Schmidt, einem bekannten österreichischen Dramaturgen, Schauspieler und Regisseur, dessen Werke in elf Sprachen übersetzt und schon zum Theatertreffen Stückemarkt in Berlin eingeladen wurden. Die Kostüme entwarf Nina Kroschinske aus Berlin, das Licht-Design schuf Botond Nosz. Es treten auf die DSTT-Schauspieler Konstantin Keidel, Ioana Iacob, Radu Vulpe, Richard Hladik, Anne-Marie Waldeck und Oana Vidoni.


„Eigentlich schön“ bietet einen intimen Einblick in die Beziehungen einer Generation, die von Unverbindlichkeit geprägt und stets auf der Suche nach etwas Besserem ist. Eine Vorstellung über Menschen um die dreißig, welche gut ausgebildet sind, von einem befristeten Arbeitsverhältnis zum nächsten wechseln, immer unterwegs, wohnhaft in halbleeren Wohnungen, aber deren soziale Netzwerke im Internet immer gut gepflegt sind. Hinter der Banalität der Selbstdarstellung auf Facebook verbirgt sich jedoch das Drama der Suche nach der richtigen Art von Beziehung.


Über den Spieleinsatz dieser Produktion und über seine Arbeitsphilosophie sagt Volker Schmidt Folgendes: „Ich will mit Lust und Leidenschaft arbeiten. Ich will den Menschen erforschen und seine Geheimnishaftigkeit und Widersprüchlichkeit zeigen. Ich will zeigen, dass keiner allein ist, mit den Fragestellungen und Problemen, denen man begegnet. Es geht um eine universale Sicht auf den Menschen, um das Zusammenwachsen durch das Erleben und Reflektieren von Situationen auf der Bühne.

Andreea Andrei – Pressereferentin

Antonia Zahn – Deutsche Fassung

Foto: Bild aus „Eigentlich schön “, einer Produktion des DSTT. Für Verwendung zu Medien- und Werbezwecken freigegeben, einschl. durch Online-Medien.

Die letzten Nachrichten

You know this ain't just a show!