Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Simuliert

Koproduktion Zentrum für Zeitgenössischen Tanz Bukarest und Deutsches Staatstheater Temeswar

Simuliert stellt die Frage nach einer möglichen Zukunft in der Ära des Kapitalismus. Das post-apokalyptische Szenario der Inszenierung erlaubt dem Autor und Choreografen Sergiu Matiș, mögliche Antworten auf diese Fragen zu simulieren, durch die Abwege innerhalb der Choreographie, des Textes und des Theaters. Diese Simulation ist angelehnt an die Werke von Theoretikern und Schriftstellern des Materialismus und der Objektbeziehungstheorie wie Graham Harman, Steven Shaviro, Nick Land oder Alain Badiou. 

Die grundlegenden Fragen, die der Autor stellt, sind mit dem Tanz verbunden. Für Sergiu Matiș sind Theater und Tanz Orte des Genusses und der Freude, aber auch Orte die, wegen der Ideologien und der Ästhetik der Vergangenheit, heutzutage der Bedeutung entleert sind.  Diese Performer der Post-Apokalypse steuern durch die Vielfalt der Ausdrucksmittel. Diese Überfülle generiert Fragmente möglicher Fortsetzungen. 



Premiere: 4. Oktober 2015 19:30

Besetzung

Pressestimmen

"Die Verbindung zur Seele wurde gekappt. In Sergiu Matiș´ Dystopie beschränkt sich alles nur noch auf Materie. Liebe? Keineswegs ein Thema. […] Besonders Liebhaber zeitgenössischer Science-Fiction-Literatur werden hier auf ihre Kosten kommen: Die Sprache erinnert an William Gibsons frühen Romane, die Fragestellungen an die Werke Philip K. Dicks. Und so wie gute Science-Fiction schafft auch das Stück mehr als bloß eine erschreckende Zukunftsvision auf der Bühne herzustellen. Es wirft Fragen zur heutigen Gesellschaft auf. […] In Simuliert geht es um eine seelenlose Welt, in der es nur um persönliches Vergnügen durch Sex geht, einem kollektiven Eskapismusdrang und einer zunehmenden Antropomorphisierung lebloser Konsumgüter, die den Menschen zu ersetzen scheinen, oder, noch viel schlimmer, eine Metamorphose des Menschen in die Maschine, die er geschaffen hat."


Robert Tari in: Allgemeine Deutsche Zeitung, am Oktober 2015

Fotos

You know this ain't just a show!