Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Ioana Iacob

Schauspielerin

Ioana Iacob wurde am 24. Februar 1980 in Temeswar geboren. Sie studierte Schauspielkunst an der deutschen Schauspielabteilung im Rahmen der Musikhochschule der West-Universität Temeswar und schloss das Studium 2002 ab.

Neben der Ausbildung als Theaterpädagogin, die ein Jahr nach dem Abschluss in Köln erfolgte, spielte die junge Schauspielerin auf der DSTT-Bühne. Aus ihren Rollen seien hier genannt:

Tanka, bzw. Zwilling, in Nach Hause, von L. Rasumowskaja, Regie: Bernd Guhr (Deutschland), 1999;

Lucretia, in Es war die Lerche oder Romeo und Julia nach dreißig Jahren, von Ephraim Kishon, Regie: Diogene Bihoi, 2000;

Max, in Max und Moritz, von W. Busch, Regie: Ida Jarcsek-Gaza, 2000;

Gabrielle von Kant, in Die bitteren Tränen der Petra von Kant, von R. W. Fassbinder, Regie: Martin Baucks (Deutschland), 2001;

Nadezda, in Familiengeschichten. Belgrad, von B. Srbljanovic, Regie: Alexandra Gandi, 2002;

Lena, in Leonce und Lena, von Georg Büchner, Regie: Bogdan Ulmu, 2002;

Simone Bertraut, in Edith Piaf - Meine Sonne geht auf, wenn es Nacht wird, von Frank Geerk, Regie: Alexandra Gandi, 2002;

Pinocchio, in Pinocchio, von Isolde Cobeţ nach Carlo Collodi, Regie: Isolde Cobeţ, 2002;

Maria Stuart, in Maria Stuart, von Friedrich Schiller, Regie: Alexandra Gandi, 2003;

Gwendolen, in Bunbury, oder keine Hochzeit ohne Ernst, von Oscar Wilde, Regie: Marina Emandi-Tiron, 2003;

Guideria, in König Cymbelin, von William Shakespeare, Regie: Alexander Hausvater, 2004;

Cherubin, in Ein toller Tag oder die Hochzeit des Figaro, von Beaumarchais, Regie: Rolf P. Parchwitz (Deutschland), 2004;

Olga, in Feuergesicht, von Marius von Mayenburg, Regie: Radu Alexandru Nica, 2005;

Lisa, in Lisa und Clint - The Glory of Living, von Rebecca Gilman, Regie: Claudiu Goga.

Ioana Iacob spielte ebenfalls in mehreren Filmen.

Fotos

Aktuelle Aufführungen

Aufführungsarchiv

Vezi mai multe (26)

You know this ain't just a show!