Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Peter Papakostidis

aus Deutschland

Wird 1974 in München geboren und beginnt nach seinem Schulabschluss 1995 seine Schauspielausbildung an der Athanor Akademie für darstellende Kunst in Burghausen in den Bereichen Theater, TV und Film, welche er 1999 erfolgreich abschließt. Während des Studiums übernimmt Peter Papakostidis die Rolle des Romeo in Romeo und Julia von Shakespeare am Landestheater Salzburg. Sein erstes Festengagement führt ihn von 2000 bis 2004 ans Stadttheater Regensburg, wo er u.a. den D' Artagnan in Die drei Musketiere in einer Inszenierung von Niky Wolcz und den Tom in Die Glasmenagerie von Tenessee Williams in der Regie von Till Rickelt. 2004 erhält die Produktion Mein Kampf von George Tabori, in der Peter Papkostidis den Hitler spielt, den Produktionspreis der Bayerischen Theatertage. Er verkörperte außerdem den Paul in Marius von Mayenburgs Feuergesicht sowie den Estragon in Warten auf Godot von Samuel Beckett. Letztere Inszenierung wurde auf dem Internationalen Theaterfestival 2006 in Sibiu wie auch in Bukarest gezeigt.

Fotos

Aufführungsarchiv

Vezi mai multe (1)

You know this ain't just a show!