Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Der Zauberer von Oz

nach L. Frank Baum

Regie: Éva Labadi Megyes

Bühnenfassung von Éva Labadi Megyes unter der Mitarbeit von Diana Manole

Ein Gewitter reißt Dorothy fort. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einem bunten, ihr aber unbekanntem Land. Zum Glück ist ja Toto, ihr Hund, an ihrer Seite. Aber was für komische Figuren kommen da auf sie zu und warum verbeugen sie sich vor mir, fragt sich Dorothy. Sie erfährt, dass sie im Land der Käuer ist, einem Teil des Landes des Zauberes von Oz und dass sie diese armen Gestalten von einer bösen Hexe befreit hat, die sie unterdrückte. Die silbernen Schuhe sind das einizige, was von ihr übrig geblieben ist. Als Dorothy sie anprobiert, passen sie wie angegossen. Glinda, die gute Hexe, erzählt Dorothy, dass nur der große Oz ihr helfen kann,  ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen, nämlich wieder nach Hause zu kommen. Sie muss nur dem gelben Ziegelweg folgen, um in die Smaragdenstadt zu gelangen und so macht Dorothy sich auf den Weg. Unterwegs begegnet sie der Vogelscheuche, die Toto vor den Krähen rettet. Diese wünscht  sich nichts so sehr wie endlich Verstand zu haben. Nun zu zweit, treffen sie am Wegrand auf einen Blechmann. Der Arme rostete nach einem Regen. Schnell alle Gelenke geölt und schon erfahren sie von ihm, dass er sich nichts mehr wünscht als ein Herz. Und weiter gehts. Ein Löwe begegnet ihnen, der aber solche Angst hat, der er sich sogar vor seiner eigenen Angst fürchtet. Er braucht Mut und den soll er bei Oz bekommen. Gemeinsam machen sich die Freunde nun auf den Weg zu Oz und müssen viele Gefahren bestehen und Hindernissen überwinden. Aber weil sie zusammen halten und sich gegenseitig helfen, wie Freunde das tun, gelingt ihnen vieles. Wenn doch nur alles so bunt und einfach wäre... aber Glunda, die böse Schwester von Glinda, stellt sich den Gefährten in den Weg, um an die silbernen Zauberschuhe zu gelangen und zu verhindern, dass sie zu Oz gelangen.

Wird es Dorothy und ihren Gefährten gelingen zu Oz in die Smaragdenstadt zu gelangen und wird Oz ihnen Einlass gewähren? Werden die Vogelscheuche Verstand, der Blechmann ein Herz und der Löwe Mut bekommen und wird Dorothy endlich wieder nach Hause gehen können?

Lasst euch entführen in eine Welt voller Phantasie und Musik und begleitet Dorothy und ihre Freunde auf ihrer Reise durchs Zauberland.


Premiere: 25. Oktober 2009 11:00
Dauer: 01:15

Besetzung

Zauberer von Oz
Radu Vulpe

Glinda, die gute Hexe
Dana Borteanu

Glunda, die böse Hexe
Tatiana Sessler-Toami

Dorothy
Olga Török

Die Vogelscheuche
Rareș Hontzu

Der Löwe
Peter Papakostidis

Der Käuer 1 / Krähe 2 / Fliegender Affe
Anne-Marie Waldeck

Käuer 2 / Fliegender Affe
Andrea Wolfer

Käuer 3 / Fliegender Affe
Aljoscha Cobeţ

Krähe 1 / Fliegender Affe
Daniela Török

Der Blechmann
Horia Săvescu
Regia
Éva Labadi Megyes

Bühne und Kostüme
Eugen Varga

Choreographie
Liana Iancu

Musik und musikalische Leitung
Tibor Cári

Dramaturgie
Cornelia Winkler


Inspizienz
Liviu Oltean

Souffleuse
Vali Velimirovici

Ausstattungsassistenz
Oana Munteanu

Pressestimmen

"In guter Tradition des Hauses (siehe Schneewittchen, Die Schöne und das Biest) begeisterte das Ensemble mit dem Musical […] im gleichen Maß ein Publikum von drei Generationen, von zwei bis achtzig Jahren."

"In der Regie von Éva Labadi Megyes brachte das DSTT – Im Vordergrund standen zahlreiche Nachwuchsschauspieler – eine rundum entzückende musikalische Komödie auf die Bühne, der man einen sicheren Publikumserfolg in der laufenden Spielzeit auf allen Theaterbühnen des Landes voraussagen kann."


Banater Zeitung: Durch unser aller Märchenland, von Balthasar Waitz, 28. Oktober 2009

Fotos

Nachrichten

You know this ain't just a show!