Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Fisch zu viert

In Zusammenarbeit mit den deutschen Schauspielklassen an der Musikfakultät der West-Universität Temeswar
von Wolfgang Kohlhaase & Rita Zimmer
Regie: Ildikó Jarcsek-Zamfirescu

DIE AUTOREN

Wolfgang Kohlhaase
Wolfgang Kohlhaase wurde 1931 in Berlin geboren. Er begann 1947 als Pressevolontär, arbeitete später als Dramaturg und schreibt seit 1952 Drehbücher. Daneben hat er eine Reihe von Hörspielen verfasst. Er wurde 1974 mit dem Goethe-Preis ausgezeichnet, erhielt 1977 den Prix Italia für "Die Grünstein-Variante" und war mehrfacher Nationalpreisträger der ehemaligen DDR. "Fisch zu viert", ursprünglich als Hörspiel konzipiert, entstand 1968 in Zusammenarbeit mit Rita Zimmer und gehört zu den meistgespielten Komödien in Deutschland.

Rita Zimmer
Rita Zimmer wurde 1937 in Berlin geboren und studierte von 1957 bis 1961 Malerei; später arbeitete sie als Kostümberaterin. "Fisch zu viert" war ihr erstes Stück. Es folgten mehrere Hörspiele – ihren größten Erfolg feierte sie 1974 mit "Der schöne Hubert", das unter anderem von der BBC in London und vom Südwestfunk Baden-Baden gesendet wurde. Rita Zimmer lebt und arbeitet als freischaffende Kostümbildnerin und Autorin in Berlin.

DAS STÜCK


Nach jahrelangem Dienst im Hause Heckendorf, beschließt der Diener Rudolf Moosdenger seine Arbeitgeberinnen zu verlassen. Dafür braucht er allerdings die Mitgift, die ihm jede der drei Frauen, Clementine, Cäcilie und Charlotte im Vertrauen versprochen hat. Die Vereinsamten wollen sich jedoch keineswegs zu Lebzeiten von ihrem Geld trennen – dann schon eher von Rudolf. Als Erpressungen nicht weiterhelfen, ersinnt man handfestere Methoden, um einander loszuwerden.
"Fisch zu viert" ist eine spritzige Krimikomödie, die zum ersten Mal 1981 auf der Bühne des Deutschen Staatstheaters Temeswar aufgeführt wurde.


Premiere: 26. Januar 2008 19:00

Besetzung

Charlotte Heckendorf
Alina Stan

Cäcilie Heckendorf
Olga Török

Clementine Heckendorf
Christine Cizmaș

Rudolf Moosdenger
Alex Halka

Wir danken Frau Valentina Peetz und Herrn Ioan Opra für die freundliche Unterstützung.

Regie
Ildikó Jarcsek-Zamfirescu

Bühne und Kostüme
Traian Zamfirescu

Choreographie
Liana Iancu


Souffleuse
Vali Velimirovici

Inspizient
Cristian Stana

You know this ain't just a show!