Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

derdiedans

Performance nach einem Konzept von Florin Fieroiu

Bei der Performance, welche die zehn beteiligten Schauspieler gemeinsam mit Choreograf Florin Fieroiu und seinem Team entwickelt haben, dreht sich alles um Geschlechterrollen und gesellschaftliche Erwartungen an das Individuum. Bewegungen und eigenproduzierter Text vermischen sich hier mittels Improvisation zu einem Gesamtwerk, das die Nöte des Einzelnen mit einem Augenzwinkern kommentiert. Die Öffnung des DSTT zum zeitgenössischen Tanztheater wurde mit Festivaleinladungen von Arad bis Tiflis honoriert.



 

 

 

Premiere: 16. November 2012 19:30
Dauer: 01:30

Besetzung

Pressestimmen

"Das Spiel mit post-it. Ein anderer Typus des Spiels, des Ludus, postmodern, raffiniert, sogar frech – das zeichnete das Spektakel mit "derdiedans" aus, das vom Choreographen Florin Fieroiu des Deutschen Staatstheaters realisiert wurde. Die ungewöhnliche Aufführung ist eine Teamkreation, zu der sämtliche Mitglieder des Teams beigetragen haben. [...] derdiedans ist ein Tanzspektakel mit Text, etwas ziemlich Ungewöhnliches für solcherart Aufführungen, aber auch mit Onomatopöien, mit welchen die Bühnenbewegung vervollständigt wird. [...] Die Aufführung fordert von den Interpreten eine Gewalttour – sie sind, von der Ausbildung her, sämtlich Dramenschauspieler, aber sie sind exzellent integriert und von einer einnehmenden Natürlichkeit in ihrer Hypostase als Tänzer. Doch das Spektakel ist zur gleichen Zeit aus theatermäßiger Sicht  postmodern strukturiert, was ihm einen Zusatz an Kohärenz verleiht und der choreographischen Seite eine interessante Dimension beifügt." 


Claudiu Groza, in: Tribuna

Trailer

Fotos

Nachrichten

You know this ain't just a show!